Archiv der Kategorie: Design

Eisfestival @ Harbin

Seit 1985 werden im Nordosten Chinas alljährlich bekannte Gebäude und Personen aus Eis und Schnee nachgebaut. In Harbin werden somit hunderte von vergänglichen Skulpturen aus dem kalten Nass erstellt und allabendlich in einem ganz besonderen Licht ausgestellt. Inzwischen hat das Eisfstival so eine Begeisterung hervorgerufen, dass sogar schon Massenhochzeiten Gruppenhochzeiten organisiert werden. Schon ziemlich schick – meine Hochzeit würde ich dort dennnoch nicht feiern wollen..

Advertisements

Ice Typography – by Nicole Dextras

Nicole Dextras erschafft im Winter riesige Eiskunstwerke. Und da wir uns zur Zeit gerade in der kalten Jahreszeit befinden, habe ich mich entschlossen, hier eine kleine Auswahl ihrer Ice Typography vorzustellen.

Im Sommer gönnt sich Dextras natürlich keine Pause – dann erstellt sie ihre Typokunst aus Erde und Gras.


3D Screw Portraits – by Andrew Myers

Man nehme einen Bohrer, sehr viele  Schrauben, Handwerklichesgeschick und man erhält Kunst. Wenn es doch so einfach wäre…

Der Künstler Andrew Myers hat all das und erschafft mit genau diesen 3 Sachen beeindruckende Portraits. Und ich bin schon froh, wenn ich unfallfrei eine Schraube irgendwo reingebohrt bekomme… Aber ich bin ja auch Mädchen. Ich kann dafür toll Nägel lackieren und Haare kämmen… Schublade zuschieb.

via Soschmeckt


Digital Art – by Billy Bonkers

Diese äußerst lustigen Arbeiten von den „Digital Artists of PhotoshopBilly Bonkers bringen einen wirklich zum schmunzeln. Lustige und skurille Arbeiten, die schlechtsitzende Launen echt wegfegen können.


Hipster Princess Prints – by Patrick Losch

Dass ich ein großer Tattoofan bin ist schon lange kein Geheimnis mehr. Ich selbst hatte bereits mit 16 meine erste Tätowierung. Eigentlich wollte ich ein Zungepiercing, meine Eltern verboten mir das und wollten mich mit „du kannst dir doch lieber eine Tätowierung stechen lassen“ austricksen. Jedem war bekannt, dass ich eine große Nadelangst pflegte. Mit einem „okay!“ von mir hatten sie nicht gerechnet. Und da man mich lehren wollte, dass man Wort hält, hatte ich kurze Zeit später den Termin zum Stechen. So entstand vor einigen Jahren meine Leidenschaft zur Körperbemalung. Meine Eltern haben übrigens nie wieder versucht mich so auszutricksen..

Nun begeistert mich Patrick Losch mit seinen Disney Drucken, die für sein Label Herzblut entstanden. Ariel oder Schneewittchen mit feschen Armtattoos und gut sitzender Nerdbrille. I like!


Illustrations – by Fab Ciraolo

Ich bin ja nach wie vor der Meinung, dass Prinz Adam, der durch Schwertschwinger- und Rumbrüllerei zu He-Man wird, schwul ist. Das fand ich damals wie heute. Und wenn ich mir den ulkigen Adam in seiner Freizeitkleidung, diesen rosa/lila Überzug ansehe, komme ich zu keinem anderen Entschluss.
Wie ich darauf jetzt komme!? Kann ich euch sagen. Heute möchte ich nämlich die Arbeiten von Fabian Ciraolo, einem chilenischen Illustrator, vorstellen. Und wenn ihr euch das Bild von Adam und seinem Kumpel Man at Arms bei deren Freizeitbeschäftigung anseht, könnt ihr vielleicht  auch erkennen, dass ich mit meiner Meinung nicht so ganz alleine bin!?

Wie auch immer. Die Arbeiten von Fabian Ciraolo sind so außergewöhnlich, weil er sowohl seine realen als auch fiktiven Helden der heutigen Zeit anpasst. So verpasst er Dalí ein fesches Tattoo, Kleopatra einen Leoparden-BH und Che Guevara erhält eine lockere Frisur mit nem gestutzen  Bart und legere Slipper an die Füße geschnallt. Ausgezeichnet!


Adidas Originals – by Jeremy Scott

Also, mein Geschmack trifft Jeremy Scott in diesem Fall absolut nicht. Ich stehe zwar total auf Schuhe, aber das geht mir dann auch ein klitzebisschen zu weit. Dennoch gibt es Menschen, die zahlen dafür ne Menge Zaster. Tja, über Geschmack streiten sich ja bekanntlich die Geister..


Art – by Diego Gravinese

Wer jetzt an eine weitere Fotoserie denkt, der hat sich ganz schön geschnitten. Bei diesen Arbeiten von Diego Gravinese handelt es sich um Ölgemälde! Der 40-jährige Argentinier studierte Kunst in Buenos Aires und präsentiert seine Gemälde – mit Recht – in vielen Gruppen- und Einzelausstellungen.

via iGnant


MadC Goes Neon

Ein sehr farbenfrohes Video über die Neon-Graffitiwalll von MadC. Ein sehr talentiertes Mädchen!


The Red Ball Project – by Kurt Perschke

Meine Mutter behauptet von mir, dass ich wohl niemals erwachsen werden. Richtig. Und genau deswegen mag ich wohl auch das Red Ball Project vom Künstler Kurt Perschke. Er platziert einen riesigen roten Ball an Plätze, wo man eigentlich nicht mit riesigen roten Bälle rechnen würde. Und wie man auf dem letzten Bild sehen kann, erinnert so ein großer Ball nicht nur mich an eine Hüpfburg… Und da schließt sich der Kreis zum nicht erwachsen werden wollen…

via Mitteilungswahn


The Boombox Project – by Lyle Owerko

Da knippst jemand DAS Foto des 9/11-Anschlags und schafft es damit sogar auf das Time-Cover und dann entscheidet er sich, seinen Fokus auf das Fotografieren von Boomboxes zu legen. Pau! Das zeigt uns doch, dass man durchaus seinen eigenen Wünschen und Vorstellung nachgehen sollte – das machen, worauf man Bock hat. Aber nicht nur für diese Einstellung möchte ich euch das Boombox Project Portrait über Lyle Owerko von Paul Stone empfehlen. Es ist auch einfach großartig gemacht. So viel Kunst und Ästhetik in einem Video. Perfekt!



Spiegelarchitektur-Fotografie – by Simon Gardiner

Der Brite Simon Gardiner erreicht bei seinen Bildern mit Spiegeleffekten eine architektonische Kunst. Sehr skurril sehen seine Bilder aus der Serie Upside Down am Ende aus. Und faszinierend schön.

via langweiledich.net


Print With Light – by Lumi

Für mein im neuen Jahr startendes Projekt (mehr dazu gibts auch erst im neuen Jahr!) muss ich soetwas haben!!! Dringend!!! Leute, Lumi ist die Devise.

Lumi nennt sich das Verfahren, in dem man individuelle Designs erschaffen kann. Man trägt einfach die spezielle Farbe/Tinktur auf das Textil auf und lässt ein paar Minuten Sonnenlicht darauf scheinen. Fertig ist das gute Designerstück! Habt ihr noch nicht verstanden? Komm hier, Video gucken:


The Fastest Christmas Card In The World – by Patterson

Ja doch, Weihnachten ist rum. Weiß ich. Dennoch fand ich die Idee und das Video so herrlich, dass ich das hier unbedingt noch unterbringen muss. Außerdem ist das Video ja gar nicht sooo weihnachtlich. Nun stellt euch nicht so an, ja!?

Für die Bewerbung der M-Linie von BMW in der Schweiz hat man bei dem Illustrator Gavin Patterson angeklopft und höflich gefragt, ob er bereit wäre, eine Weihnachtskarte zu malen. Während der Fahrt.
Das allein finde ich ja schon mehr als schwierig, aber am Steuer saß der BMW Precisions Fahrer Urs Inauen. Und der hatte sich auch noch ausgerechnet für seine Bleischuhe entschieden! Ein lustiges Video, bei dem dennoch ein Kunstwerk entstand. Aber natürlich kann es Patterson in normalen Situationen um einiges besser…

via