Archiv der Kategorie: Fotos

Eiterquellen – by Stefan Fürtbauer

Für mich als Vegetarier passt der Name der Fotoserie von Stefan Fürtbauer wie Faust auf Auge. Dennoch sind hier natürlich keine Eiterquellen im Gesicht eines pubertierenden Teenies gemeint. Käsekrainer (Brühwurst mit einer Käsefüllung) werden umgangsprachlich auch „Eitrige“ genannt. Und da Fürtbauer in dieser Strecke die Würstchenbuden Wiens dokumentiert, kam sie zu genau diesem Namen. Mahlzeit!

via We like that

Advertisements

Analog Photography – by Joe Duenas

Ich denke, man weiß schon, was mich an diesen Fotografien von Joe Duenas fasziniert. Richtig, alle Models sind tätowiert. Aber das alleine wäre natürlich auch mir zu wenig.
Die Aufnahmen des Filmfotografen aus Portland wirken, nicht zuletzt, weil er gern mit Polaroids und 35mm Mittelformatkameras arbeitet, wie Schnappschüsse. Professionelle Schnappschüsse. Und das beeindruckt mich!

via Electru


Landscape Photography – by Nikolaus Gruenwald

Ich habe hier mal wieder etwas landschaftliches für euch. Und zwar die grandiosen Aufnahmen vom Stuttgarter Fotografen Nikolaus Gruenwald.
So weich und ruhig, das man direkt das Träumen anfängt.


From Enchantment to Down – by Thomas Czarnecki

Ihr habt euch sicherlich auch schon häufig gefragt, was denn bloß aus Arielle, Schneeweißchen, Alice und Co. geworden ist, nicht wahr?!
Ich habe es für euch herausgefunden. Seid tapfer..

Natürlich ist diese Geschichte nicht wahr! Es geht allen Disney Prinzessinnen gut. Bei den Fotos handelt es sich lediglich um ein Kunstfotoprojekt von Thomas Czarnecki. Zugegeben: Eine kranke aber doch irgendwie witzige Idee!


Versace Spring 2012 – Gisele Bündchen

Man sagt mir ja nach, ich würde Gisele Bündchen zum verwechseln ähnlich sehen. Höre ich sehr oft. Ehrlich.

Das ist natürlich alles quatsch – mit Gisele Bündchen mithalten zu können bedarf schon sehr viele Photoshopkenntnisse. Das getrickst wird, ist bekannt. Ob bei diesen stimmungsvollen und farblich stimmenden Aufnahmen für die neue Versace Spring 2012-Kampage auch nachgeholfen wurde, weiß ich nicht. Aber so oder so sind die Bilder und die Bündchen wirklich traumhaft schön.

„Versace Woman – Versace recently released its complete spring 2012 campaign starring Gisele Bundchen in form-fitting designs from the Italian label. Captured by Mert & Marcus with art direction by Giovanni Bianco, Gisele looks like a sea siren in these sultry blue images taken in Palm Springs, California. / Styling by Joe McKenna.“

via Soschmeckt


Mono Photography – by Ákos Major

Vor einiger Zeit hatte ich schon die Fotoreihe „Waterscapes“ von Ákos Major online gestellt. Die hat mich schon fasziniert, aber noch besser finde ich seine Reihe „Mono“, die ich gerade entdeckt habe. Wahnsinnig schöne und atmosphärische schwarz/weiß Aufnahmen. Traumhaft!


Jahrhundertmensch – by Karsten Thormaehlen

Unter dem Namen „Jahrhundertmensch“ hat der Fotograf Karsten Thormaehlen vor einiger Zeit eine faszinierende Fotostrecke veröffentlicht. Er portraitierte ausschließlich Menschen, die mindestens das 100. Lebensjahr erreicht haben. Besonders beeindruckt hat mich die Fröhlichkeit die die einzelnen Modelle in den Bildern ausstrahlen. Eine sehr gelungene und wunderschöne Fotoserie, die es auch als gebundene Ausgabe zu kaufen gibt.


Das Gesicht Amerikas – by Marc McAndrews

Schon im Kindesalter hat der Fotograf Marc McAndrews es sich zur Aufgabe gemacht, amerikanische Provinzler zu portraitieren. Als ihm bei Autoreisen mit der Familie öde wurde, fing er einfach an zu fotografieren. Später kaufte er sich über Ebay ein Auto und fuhr damit durch Amerika, um dort weiterzumachen, wo es beim Familienurlaub aufhörte.

So entstand die Reihe über Motelbesitzer aus der Provinz, die es hier zu sehen gibt. Fast schon eine Tellerwäschergeschichte.

via i-ref


Straßenfotografie – by Julien Legrand

Da der französische Fotograf Julien Legrand seinen Fokus auf die Straßenfotografie gelegt hat, hat er seine Kamera immer zur Hand. Zum Glück! Denn so entstanden diese wahnsinnig stimmungsvollen Aufnahmen, die mich wirklich gefesselt haben.

via Ben


Album Covers without dead Artists

Wie sehen die Platten-Cover wohl aus, wenn man die bereits verstorbenen Künstler einfach wegretuschieren würde!? Jean-Marie Delbes und Hatim El Hihi haben sich mal an die Umsetzung gemacht und alle nicht mehr unter uns weilenden Künstler von deren Cover entfernt. Eine kleine Auswahl seht ihr hier – weitere Cover findet ihr auf dem dazugehörigen Tumblr.

via Gee


4,748 Self-Portraits – by Jeff Harris

Seit dem 28. März letzten Jahres habe ich die Everday-App auf meinem Handy. Ich mache also seit knapp 10 Monaten fast jeden Tag ein Foto von mir. Das hat überhaupt keine narzisstischen Hintergründe, sondern ich erstelle quasi eine Doku über mich – für mich. Man erkennt genau, wie ich an dem oder dem Tag drauf war, wo ich war, ging es mir gut, war ich krank, bin ich faltiger geworden, etc.

Seit 1999 macht Jeff Harris genau das selbe. Jeden Tag ein Selbstportrait in den verschiedensten Lebenssituationen. Die seiner Meinung nach am aussagekräftigsten Aufnahmen der insgesamt 4748 Bilder, hat er nun zu einem Video für uns zusammengeschnitten. Wieso, weshalb und warum erklärt Jeff in der Time lightbox.

via Kraftfuttermischwerk


Feet First Photography – by Tom Robinson

Die meisten Menschen hassen Füße. Ich nicht. Ich hasse hässliche Füße! Aber Füße an sich finde ich überhaupt gar nicht schlimm. Ähnlich scheint das wohl auch der Fotograf Tom Robinson zu sehen. Er erstellte jetzt eine Fotoserie namens „Feet First“.

„While sitting on Brighton beach (England) back in 2005 with my new girlfriend Verity I suddenly thought the view of our feet pointing out to sea would make a nice photo. Ever since then, we’ve continued to document our travels in this way, resulting in a collection of over 90 photos. In 2011 the series took a new twist with the arrival of a third set of feet – our daughter Matilda.“


One Week In Japan – by Mike Matas

Seit dem letzten Jahr denkt man als erstes automatisch „Fukushima“, „Tsunami“, und „Atomkatastrophe“, wenn man Japan hört. Ich mag euch jetzt aber mal was ganz anderes von Japan zeigen. Den Film von Mike Matas nämlich, der mit seiner Freundin eine Woche in Japan on the road war. Herausgekommen sind um die 4.000 Fotos, die er nun zu einem wunderschönen Video zusammengetackert hat. Endlich mal wieder eine schöne Seite von Japan. Danke!

via Whudat



Soldaten-Fotoreihe – by Claire Felicie

Da hatte Claire Felicie eine sehr interessante Idee. In ihrer Reihe Marked fotografierte sie niederländische Marines vor, während und nach deren Afghanistan-Einsatz.

“These marines are young boys, full of excitement and expectations who are being sent to a war zone. There they are confronted with pain, sadness and death. Will something appear on their faces of these experiences?”

via langweiledich.net


Photography – by Tony Dudley

„Welcome to my world of beauty“, so stehts gleich auf der Startseite des Fotografen Tony Dudley. Seine Bilder sind wirklich kleine Kunstwerke, die sowohl die Schönheit seiner Modelle als auch die Schönheit der Fotografie an sich wiederspiegeln. Dudley scheut sich auch nicht, aus dem Kreis der vorgegebenen Schönheiten auszubrechen und untypische Models abzulichten. Welcome to his world of beauty!