Schlagwort-Archive: Arte

This Is England – Film

Ein großartiger Film von Shane Maedows, der für 7 auf Arte +7 zu sehen ist. Wer ihn noch nicht kennt, sollte die Zeit nutzen.

„Im England der frühen 80er Jahre verlebt der zwölfjährige Shaun alles andere als eine heile Kindheit. Seit sein Vater nicht mehr aus dem Falklandkrieg zurückkam, muss seine Mutter alleine für sich und ihren Sohn aufkommen. In der Schule wird Shaun von den anderen Kindern aufgezogen, da er sich keine neue Kleidung leisten kann und die viel zu großen Sachen seines Vaters tragen muss.
Doch das alles ändert sich, als er den freundlichen Woody und seine Gruppe Skinheads trifft. Diese schließen den aufmüpfigen aber liebenswerten Jungen sofort in ihr Herz und nehmen ihn in ihren Kreis auf. Shaun beginnt aufzublühen, macht erste romantische Erfahrungen und findet in Woody eine Art Vaterfigur. Aber als eines Tages Combo, ein alter Freund Woodys, aus dem Gefängnis entlassen wird, bricht die Gemeinschaft auseinander.
Combo macht nicht nur mit seinen rechtsradikalen Parolen auf sich aufmerksam, er hat auch vor, diese in die Tat umzusetzen. Für Shaun bietet dieser fremdenfeindliche Nationalismus das ideale Ventil um seiner Wut und seiner Ohnmacht über den Tod seines Vaters Luft zu machen – doch mit welchen Konsequenzen?“


Bomb it the Movie

Aus Gründen konnte ich gestern die Doku Bomb it auf Arte nicht sehen. Für alle denen es ähnlich ging, habe ich die gesamte Dokumentation hier mal online gestellt. Alles eben aus Gründen. Viel Spaß damit!


Bomb it!

Heute Abend um 22 Uhr auf Arte!

Für manche sind Graffiti so alt wie das Bedürfnis des Menschen zu kommunizieren und sich zu artikulieren. Dennoch gilt die Streetart als subversivste und umstrittenste Kunstform überhaupt und stellt eine der wichtigsten Inspirationsquellen der weltweiten Jugendkultur dar. „Bomb It“ beleuchtet, wie diese radikale Form der urbanen Kunst zu einem Symbol für „Coolness“ wurde, und lässt jene zu Wort kommen, die Streetart zu dem gemacht haben, was sie heute ist, und die diese Kunstform weiter lebendig halten.

Das Thema Streetart ist hochbrisant, denn es wirft ganz grundlegende Fragen hinsichtlich heutiger Gesellschaftsstrukturen auf: Wer hat das Recht, sich ausdrücken? An welchen Orten ist Kunst zulässig? Wer entscheidet, was im öffentlichen Raum passiert? Und wer darf, wenn dieser zum Diskussionsforum wird, dort das Wort ergreifen?
Inzwischen wurden Graffiti von der Straße in die renommiertesten Museen geholt. Vor diesem Hintergrund lässt Jon Reiss in New York, Berlin, Paris, Tokio, São Paulo, Los Angeles und Amsterdam und anderswo jene zu Wort kommen, die Streetart zu dem gemacht haben, was sie heute ist, und die diese Kunstform weiter lebendig halten.
„Bomb it“ beleuchtet, wie diese radikale Form der urbanen Kunst zu einem Symbol für „Coolness“ wurde, mit dem sich auch große Unternehmen gerne schmücken. In zahlreichen Interviews zeichnet die Dokumentation die Geschichte der Streetart nach.