Jahrhundertmensch – by Karsten Thormaehlen

Unter dem Namen „Jahrhundertmensch“ hat der Fotograf Karsten Thormaehlen vor einiger Zeit eine faszinierende Fotostrecke veröffentlicht. Er portraitierte ausschließlich Menschen, die mindestens das 100. Lebensjahr erreicht haben. Besonders beeindruckt hat mich die Fröhlichkeit die die einzelnen Modelle in den Bildern ausstrahlen. Eine sehr gelungene und wunderschöne Fotoserie, die es auch als gebundene Ausgabe zu kaufen gibt.

Advertisements

Das Gesicht Amerikas – by Marc McAndrews

Schon im Kindesalter hat der Fotograf Marc McAndrews es sich zur Aufgabe gemacht, amerikanische Provinzler zu portraitieren. Als ihm bei Autoreisen mit der Familie öde wurde, fing er einfach an zu fotografieren. Später kaufte er sich über Ebay ein Auto und fuhr damit durch Amerika, um dort weiterzumachen, wo es beim Familienurlaub aufhörte.

So entstand die Reihe über Motelbesitzer aus der Provinz, die es hier zu sehen gibt. Fast schon eine Tellerwäschergeschichte.

via i-ref


Pothound – by Christopher Guinness

Was Tiervideos und Bilder angeht, bin ich immer etwas skeptischer und vorsichtiger. Meistens schaue ich mir das gar nicht erst an, weil ich die Befürchtung habe, dass ich etwas sehe, was ich nicht sehen will. Ich bin der Meinung, dass es nicht die Aufgabe der Tiere ist, die große Welt zu belustigen. So ging es mir auch anfangs mit dem Video von Christopher Guinness über das Leben eines Straßenhundes. Mir zerreißt sowas einfach das Herz! Gerade erst vor zwei Jahren hat mein Vater einen kleinen misshandelten Strandhund aus der Türkei gerettet. Und so einen kleinen Wurm so zu sehen ist einfach nur traurig.

Aber zurück zu dem Video. Unter dem Motto „Dogs are awesome“ widmet Guinness den Film der Trinidad & Tobago Society for the Prevention of Cruelty Animals. Und deswegen freue ich mich, dass der Film hier einen Platz gefunden hat.


Straßenfotografie – by Julien Legrand

Da der französische Fotograf Julien Legrand seinen Fokus auf die Straßenfotografie gelegt hat, hat er seine Kamera immer zur Hand. Zum Glück! Denn so entstanden diese wahnsinnig stimmungsvollen Aufnahmen, die mich wirklich gefesselt haben.

via Ben


Ice Typography – by Nicole Dextras

Nicole Dextras erschafft im Winter riesige Eiskunstwerke. Und da wir uns zur Zeit gerade in der kalten Jahreszeit befinden, habe ich mich entschlossen, hier eine kleine Auswahl ihrer Ice Typography vorzustellen.

Im Sommer gönnt sich Dextras natürlich keine Pause – dann erstellt sie ihre Typokunst aus Erde und Gras.


Album Covers without dead Artists

Wie sehen die Platten-Cover wohl aus, wenn man die bereits verstorbenen Künstler einfach wegretuschieren würde!? Jean-Marie Delbes und Hatim El Hihi haben sich mal an die Umsetzung gemacht und alle nicht mehr unter uns weilenden Künstler von deren Cover entfernt. Eine kleine Auswahl seht ihr hier – weitere Cover findet ihr auf dem dazugehörigen Tumblr.

via Gee


Shutter Island – by Team Nine

Seit Wochen überlegen wir schon, wo wir in unserem Mai Urlaub hinreisen mögen. Schottland? Irland? Madeira? Oder Island? Nach  diesem Video von Team Nine, die im letzten August in Island zu Gast waren, ist der flächenmäßig zweitgrößte Inselstaat Europas auf jeden Fall in die nähere Auswahl gerückt. Ein wunderschönes Reisevideo des 15-tägigen Trips des Teams, die Lust auf mehr machen. Wunderschön!

„This is the first project in a series of hopefully many more released by Team Nine. Set in Switzerland and Iceland, Shutter Ísland tells the story of Iwan and Raphael meeting up for a fifteen day journey exploring the island in the North Atlantic. We knew that Iceland is also referred to as photographer’s paradise so we packed some camera equipment and a plan for a video project. The idea was to capture the sceneries that we came across while driving and hiking, and to bring them home as a souvenir. Good memories.
Yours truly, Team Nine“

via We like that


4,748 Self-Portraits – by Jeff Harris

Seit dem 28. März letzten Jahres habe ich die Everday-App auf meinem Handy. Ich mache also seit knapp 10 Monaten fast jeden Tag ein Foto von mir. Das hat überhaupt keine narzisstischen Hintergründe, sondern ich erstelle quasi eine Doku über mich – für mich. Man erkennt genau, wie ich an dem oder dem Tag drauf war, wo ich war, ging es mir gut, war ich krank, bin ich faltiger geworden, etc.

Seit 1999 macht Jeff Harris genau das selbe. Jeden Tag ein Selbstportrait in den verschiedensten Lebenssituationen. Die seiner Meinung nach am aussagekräftigsten Aufnahmen der insgesamt 4748 Bilder, hat er nun zu einem Video für uns zusammengeschnitten. Wieso, weshalb und warum erklärt Jeff in der Time lightbox.

via Kraftfuttermischwerk


Feet First Photography – by Tom Robinson

Die meisten Menschen hassen Füße. Ich nicht. Ich hasse hässliche Füße! Aber Füße an sich finde ich überhaupt gar nicht schlimm. Ähnlich scheint das wohl auch der Fotograf Tom Robinson zu sehen. Er erstellte jetzt eine Fotoserie namens „Feet First“.

„While sitting on Brighton beach (England) back in 2005 with my new girlfriend Verity I suddenly thought the view of our feet pointing out to sea would make a nice photo. Ever since then, we’ve continued to document our travels in this way, resulting in a collection of over 90 photos. In 2011 the series took a new twist with the arrival of a third set of feet – our daughter Matilda.“


One Week In Japan – by Mike Matas

Seit dem letzten Jahr denkt man als erstes automatisch „Fukushima“, „Tsunami“, und „Atomkatastrophe“, wenn man Japan hört. Ich mag euch jetzt aber mal was ganz anderes von Japan zeigen. Den Film von Mike Matas nämlich, der mit seiner Freundin eine Woche in Japan on the road war. Herausgekommen sind um die 4.000 Fotos, die er nun zu einem wunderschönen Video zusammengetackert hat. Endlich mal wieder eine schöne Seite von Japan. Danke!

via Whudat



3D Screw Portraits – by Andrew Myers

Man nehme einen Bohrer, sehr viele  Schrauben, Handwerklichesgeschick und man erhält Kunst. Wenn es doch so einfach wäre…

Der Künstler Andrew Myers hat all das und erschafft mit genau diesen 3 Sachen beeindruckende Portraits. Und ich bin schon froh, wenn ich unfallfrei eine Schraube irgendwo reingebohrt bekomme… Aber ich bin ja auch Mädchen. Ich kann dafür toll Nägel lackieren und Haare kämmen… Schublade zuschieb.

via Soschmeckt


Soldaten-Fotoreihe – by Claire Felicie

Da hatte Claire Felicie eine sehr interessante Idee. In ihrer Reihe Marked fotografierte sie niederländische Marines vor, während und nach deren Afghanistan-Einsatz.

“These marines are young boys, full of excitement and expectations who are being sent to a war zone. There they are confronted with pain, sadness and death. Will something appear on their faces of these experiences?”

via langweiledich.net


Photography – by Tony Dudley

„Welcome to my world of beauty“, so stehts gleich auf der Startseite des Fotografen Tony Dudley. Seine Bilder sind wirklich kleine Kunstwerke, die sowohl die Schönheit seiner Modelle als auch die Schönheit der Fotografie an sich wiederspiegeln. Dudley scheut sich auch nicht, aus dem Kreis der vorgegebenen Schönheiten auszubrechen und untypische Models abzulichten. Welcome to his world of beauty!


Digital Art – by Billy Bonkers

Diese äußerst lustigen Arbeiten von den „Digital Artists of PhotoshopBilly Bonkers bringen einen wirklich zum schmunzeln. Lustige und skurille Arbeiten, die schlechtsitzende Launen echt wegfegen können.


Black And White Photography – by Philip McKay

Der aus Liverpool stammende Fotograf Philip McKay hat sich vor 3 Jahren entschieden, seine Fotografien in schwarz/weiß zu halten. Dass das eine sehr gute Entscheidung war, erkennt man an der kleinen Auswahl aus dem wunderschönen Portfolio des Künstlers.